NEWS

Regeln sind wie Leitplanken. Man kann sie als Last empfinden oder als Basis sehen, seine Ziele besser zu erreichen. Wir tun genau das.

Die Solidität einer Bank ist die stabile Basis für das Vertrauen in diese Institution. Seit der Krise von 2007 - 2008 stand die Solidität als Grundwert von Banken jedoch oft genug auf dem Prüfstand. Die europäischen sowie die internationalen Boards verschärften das Regelwerk, um solche Entwicklungen für die Zukunft zu verhindern.

Das Kerngeschäft der PRADER BANK ist seit ihrer Gründung neben dem Beziehungsmanagement das Risikomanagement, daher sind die verschärften Regularien der europäischen und nationalen Bankenaufsichten auch ein Ansporn die Stärkung der Solidität in nutzbringende Angebote für Kunden umzuwandeln und nicht - wie oft genug der Fall - sie zum Hindernis in der Lösung von Anliegen werden zu lassen.

Die neuen Regularien zur Kapitalstärkung verlangen jedoch die Entwicklung einer Risikokultur, die im System bisher nicht vorhanden war, da historisch für die Solidität einer Bank vor allem rückwirkende Faktoren berücksichtigt wurden.

Antizipative Haltungen, die Vorwegnahme von zukünftigen Entwicklungen, sind hingegen Neuland, die für die Zukunft einschneidende Veränderungen im Bankensektor nach sich ziehen werden.