NEWS

Zahlreiche Gäste aus der ganzen Region folgten der Einladung zum Neujahrsempfang, Welcome 2018 der PRADER BANK in Bozen und Trient. Das Thema war diesmal China."Der Drache erhebt sich und erobert die Welt. Welche Chancen entstehen?"

Josef Prader, Gründer der Prader Bank, betonte in seiner Grußbotschaft, dass ein positiver Geist und der Schwung zu Beginn eines Jahres, wichtige Zutaten für das gute Gelingen von Plänen und Vorhaben sind.

In Bozen war Kristin Shi-Kupfer die Gastreferentin des Abends. Sie ist beratendes Mitglied der Expertengruppe der deutsch-chinesischen Plattform "Innovation" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Deutschland. Sie wies auf die auf die Herausforderungen, aber auch auf die Chancen hin, die die neue Supermacht China bietet. Denn der schlafende Drache ist aufgewacht."
In Trient waren Margherita Barberis, die Generaldirektorin der Stiftung Italien - China und der wissenschaftliche Leiter Filippo Fasulo vom Studienzentrum (Cesif) für Unternehmen der Stiftung. Ihre Beiträge waren hoch interessant, da sie praktische Hinweise für Unternehmen gaben.