NEWS

PRADER BANK, die unabhängige Südtiroler Privatbank, eröffnete in Verona mit einem feierlichen Akt und im Beisein des Bürgermeisters von Verona, Avv. Federico Sboarina sowie dem Präsidenten der Industriellenvereinigung Verona, Michele Bauli, ihr drittes Kundencenter.

"Ich habe diese Bank 2006 gegründet, da ich einen Mehrwert schaffen wollte. Einen Mehrwert für erfolgreiche Unternehmer und Freiberufler sowie deren Familien, aber auch für Verantwortliche von öffentlichen Einrichtungen, die über das herkömmliche Angebot der Retailbanken nicht ausreichend betreut waren. Schon seit geraumer Zeit betreuen wir Kunden in Verona und den angrenzenden Provinzen. Die Eröffnung eines Kundencenters in Verona ist daher ein logischer Schritt, um näher bei unseren Kunden zu sein", so Josef Prader, der Gründer der PRADER BANK.
Der Bankensektor befindet sich aktuell wieder in einer schwierigen Phase. Banken schließen Filialen oder bauen Mitarbeiter ab. Im Gegensatz dazu nimmt die PRADER BANK Mitarbeiter auf und eröffnet ein neues Kundencenter in Verona, "weil ich überzeugt bin, dass das Angebot der PRADER BANK im Veroneser Raum, wie auch in Südtirol Trentino, eine wertvolle Ergänzung zum bestehenden Angebot darstellt. Verona selbst, ist für die PRADER BANK bedeutsam als Drehscheibe für den starken Wirtschaftsraum Oberitaliens", Josef Prader weiterführend.
Die PRADER BANK ist als private Initiative entstanden. Sie verfügt über ein einzigartiges Geschäftsmodell mit Private Banking, Corporate Banking und einem Family Office, für Anliegen, die über das klassische Finanzvermögen hinausgehen.  Sie verfügt als einzige Bank Italiens über einen ISO-9001 zertifizierten Beratungsprozess, der "unabhängig” ist (indipendent professional Financial Advice i-proFA). Unabhängig bedeutet, dass die angebotenen Finanzinstrumente dem Kunden einschließlich der Kosten transparent gemacht werden und dass die Bank keine Retrozessionen irgendwelcher Art in Anspruch nimmt.
Zur Stärkung der Realwirtschaft engagiert sich die Bank z.B. als Arranger und Advisor für sogenannte Debt Funds, wie z.B. für den Euregio Minibond Fonds, indem sie Unternehmen alternative Zugangswege zum klassischen Kredit öffnet.
 
Die PRADER BANK ist eine gut kapitalisierte, solide Bank mit einem Cet 1 (Common Equity Tier 1) von konstant 40%. Das ist doppelt so hoch wie der italienische Durchschnitt. Sie operiert mit einem schlanken Team von Experten und einem ausgewählten Netzwerk von Professionisten aus den unterschiedlichen Lebensbereichen im nationalen und internationalen Kontext.
"Für mich ist es wichtig, dort, wo wir als Bank tätig sind, einen Mehrwert zu schaffen. Die PRADER BANK steht dafür, unabhängig, persönlich und diskret im Interesse des Kunden zu handeln. Das ermöglicht Innovationen, die dem Kunden nützen, sein Leben erleichtern und zu seinem Wohlbefinden beitragen. In einem starken Netzwerk gelingt dies auch nachhaltig." Josef Prader abschließend.