NEWS

Wenn man das Vermögen nicht auf das Finanzvermögen reduziert, führt der Weg automatisch davon weg, Kunden vor allem Produkte zu verkaufen.

Vermögen ist umfassend und vielschichtig. Es umfasst privates Vermögen, das Vermögen einer Familie, das Vermögen eines Unternehmens oder einer Institution. Das materielle Vermögen besteht nicht nur aus dem Finanzvermögen, sondern auch aus dem Sachvermögen wie z.B. Immobilien, Kunst, Antiquitäten oder z.B. einen Fuhrpark und Beteiligungen aller Art.

Vermögen steht sowohl für die in der Vergangenheit erworbenen oder ererbten Güter und Verbindlichkeiten, als auch für die Verwirklichung zukünftiger Träume sowie die Lösung unterschiedlicher Anliegen in unterschiedlichen Phasen des Lebens eines Menschen, einer Familie, eines Unternehmens oder einer Institution.

Unter diesen Gesichtspunkten macht es Sinn, nicht nur einen Überblick über die persönlichen Vermögenswerte / die Vermögenswerte eines Unternehmens oder einer Institution zu haben, sondern auch über eine ausbaufähige Struktur zu verfügen, um das Vermögen unter den jeweiligen Gegebenheiten und Notwendigkeiten bei tragfähigem Risiko zu erhalten und zu vermehren.

Vermögen sollte kein Anlass zu Sorgen sein, sondern das Wohlbefinden der Menschen steigern. Damit wird es zu einem Element der Gesundheit. Einen solchen Zustand zu bewirken, ist im Geschäftsmodell der PRADER BANK fest verankert. Daher rührt die rigorose Ausrichtung auf Qualität und die Berufung auf die wissenschaftliche Basis der Konzepte, deren Umsetzung in der Zertifizierung des Beratungsprozesses gesichert wird, daher bietet die Bank Dienstleistungen, die über das traditionelle Bankgeschäft hinausgehen, daher setzt das Unternehmen auf ein Global Advisory, über finanzielle Assets nicht nur in der PRADER BANK, sondern auch bei anderen Instituten nach denselben Qualitätskriterien betreut werden. Darauf beruht nicht zuletzt die permanente Suche nach neuen, innovativen Lösungen für die Anliegen der Kunden.